Rund um die Goerdeler-Aula wurde am 7. Februar, dem Abend vor Weiberfastnacht, fröhlich und ausgelassen gefeiert: Die SV hatte die Klassen 5-8 zur Karnevalsparty eingeladen und viele Mädchen und Jungen waren gekommen um gemeinsam närrische Stunden zu verbringen. Alles war durch die Schülervertretung bestens vorbereitet und organisiert: Nach der Begrüßung am Aulaeingang ging es durch die Garderoben und die bunt geschmückte Aula in der Flur rund um die Aula, der zum Partybereich geworden war. Hier hatte die SV zusammen mit der Technik-AG mit Ballons und Luftschlangen dekoriert, Tische für das Mitbringbuffet und natürlich die Sound- und Lichtanlage für die Tanzfläche aufgebaut.

Rasch kam gute Stimmung auf. Zu kölschen Liedern von Brings und Cat Ballou, sowie zu Mitmachliedern und aktuellen Charts wurde ausgiebig getanzt. Zwischendurch lockte das reich bestückte Buffet mit allerlei kreativem und köstlichem Fingerfood zur Stärkung der Kostümierten. Denn es gab viele originelle Verkleidungen zu bestaunen: Elfen und Zauberer mischten sich unter Cowboys und Indianer, mehrere Einhörner mussten sich vor der schwarzen Witwe hüten, Zwillinge tanzten mit Piraten und Rittern…und dann waren da noch Super Mario, Roboter, Blumenmädchen, FBI-Agenten, Vampire… So wurde der Kostümwettbewerb zu einer schwierigen Aufgabe für das per Applaus abstimmende Publikum. Schließlich wurde Jakob Hortmann (7a) als Roboter zum Sieger gekürt. Und das Staunen ging noch weiter. Im Talentwettbewerb zeigten sich, auch in Spontanbeiträgen, die unterschiedlichsten Begabungen. Klavier-, Schlagzeug-, und Gesangsdarbietungen sowie Tanz- und Turneinlagen sorgten für ein kurzweiliges Programm. So löste etwa Cedric den Zauberwürfel in 3:20 Minuten, Sara und Vladislava präsentierten eine Turnkür und Jana und Greta sprangen Seilchen, während sie die 100 Nachkomastellen der Zahl Pi aufsagten… Die Jury hatte wirklich keine leichte Aufgabe. Am Ende wurde Oliver (5c) für seinen Klavierbeitrag mit dem dritten Platz ausgezeichnet, Amy und Anna (5c) wurde Zweite mit ihrer Darbietung von Nenas „99 Luftballons“ und Jasmin (8c) gewann mit ihrem Klavierspiel von Alan Walkers „Fades“ den ersten Preis. Im Anschluss wurde noch weiter gefeiert und getanzt – bis alle „Jecken“ gutgelaunt den Heimweg antraten. Ein großes Dankeschön gilt dem gesamten SV-Team, der Technik-AG und den betreuenden Lehrerinnen, Frau Offele und Frau Bunse, die diese Karnevalsparty nach der erfolgreichen Vorjahrespremiere wieder möglich gemacht haben.

Text: N. Lamberty-Freckmann
Fotos: I. Offele