27 Schülerinnen und Schüler der britischen John Buchan School in Sennelager besuchten in der vergangenen Woche für einen Tag ihre 26 Austauschpartner der 7. Klassen des Goerdeler-Gymnasiums. Der diesjährige Austauschtag an unserer Schule stand ganz unter einem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt: in Kleingruppen lösten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam die Aufgaben, wie man ein Ei aus einem Meter Höhe in die Tiefe fallen lassen kann, ohne dass es zerbricht, und wie man am besten eine stabile Brücke über einen 50cm breiten Spalt bauen kann – und das alles nur mit Hilfe von Papier, Klebstoff und Bindfaden!

Der Spaß an der Sache war den Schülern beider Schulen deutlich anzumerken. Das Gelächter und wilde Gerede in beiden Sprachen wurde nur unterbrochen von gelegentlichen Jubelrufen oder dramatischen ‚Noooooooo!!!’s während der Überprüfung der Brücken und der Ei-Schoner. Nach kurzer Zeit war im Klassenraum nicht mehr zu merken, dass sich die Briten und Deutschen erst vor wenigen Stunden das erste Mal getroffen hatten; die Schülerinnen und Schüler beider Schulen gingen ganz selbstverständlich und freundschaftlich miteinander um und keinem der Deutschen war anzumerken, dass er vorher möglicherweise noch nie außerhalb des Unterrichts auf Englisch kommuniziert hatte.

Doch auch der schönste Tag hat einmal ein Ende: nach einer Siegerehrung für die besten Konstruktionen mussten die englischen Austauschschüler das Goerdeler-Gymnasium leider wieder verlassen. Alle hatten einen schönen Tag und unsere deutschen Kinder könnten ihre Englischkenntnisse endlich einmal ‚in echt‘ erproben. Wir freuen uns alle auf unsere weiteren Treffen mit der John Buchan School!

An dieser Stelle danken wir dem Förderverein für die finanzielle Unterstützung, ohne die das Austauschprogramm nicht realisiert werden könnte.

Text: L. Lange
Fotos: G. Lambrechts