Berufs- und Studienorientierung

Mit den Maßnahmen der Beruf- und Studienorientierung sollen die Schülerinnen und Schüler zuvorderst in die Lage versetzt werden, eigene Entscheidungen im Hinblick auf ihre Berufswahl zu treffen. In dem Maße, wie Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren Neigungen und Fähigkeiten unter Anleitung der Schule ein angemessenes Berufsfeld finden, werden sie später in der Berufs- und Arbeitswelt erfolgreich bestehen können. Sie müssen erfahren, welche Anforderungen dieses Berufsfeld für die bereithält und wo und wie sie an zuverlässige Informationen kommen.

Dabei gilt es hierbei auf der einen Seite ihre Selbstständigkeit zu fördern und andererseits Hilfestellungen zu bieten sowie Möglichkeiten aufzuzeigen, eigene Stärken, Interessen und Fähigkeiten kennen zu lernen und auszubauen. In diesem Sinn sollen die verschiedenen Bausteine eine grundlegende Orientierung im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung sicherstellen und ein breites Angebot zu weiteren und individuellen Maßnahmen gewährleisten. Eine qualifizierte Studien- und Berufsorientierung kann nur in enger Abstimmung mit außerschulischen Partnern erfolgen. In erster Linie bestimmt die Kooperation mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit das Konzept durch festgelegte Maßnahmen und Bausteine. Auf vielfältige Weise findet eine Abstimmung und Zusammenarbeit mit der (heimischen) Wirtschaft zum Beispiel durch Betriebserkundungen oder Informationsveranstaltungen statt.

Die Schülerinnen und Schüler lernen im Deutschunterricht der 8. Klassen das Abfassen von Bewerbungen und Lebensläufen.

In den 9. Klassen wird im Politik-Unterricht die „Arbeitswelt im Wandel“ thematisiert und an einem Betriebserkundungstag haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre erworbenen Kenntnisse zu vertiefen und eine berufliche Orientierung zu erlangen. Zudem nehmen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 am Girls- und Boys-Day teil. Für freiwillige Praktika steht darüber hinaus das Berufsorientierungsteam beratend und begleitend zur Verfügung.
Unsere Berufsorientierungswochen, ein zweiwöchiges Praktikum, findet in der Jahrgangsstufe EF statt. Vor allem eine evaluierende Nachbereitung soll Erfahrungen vergegenwärtigen, Kenntnisse über die Arbeitswelt sichern und Berufs- und Entwicklungschancen aufzeigen. Vor den Sommerferien werden in dieser Jahrgangsstufe zudem weitere Berufsorientierungstage durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler besuchen das Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit (BIZ), wo auch in individuellen Gesprächen Möglichkeiten und Perspektiven aufgezeigt werden sollen, und haben die Möglichkeit, an Bewerbertrainings und Assessment-Centern teilzunehmen, die von außerschulischen Partnern angeboten werden.
In Kooperation mit der Barmer-GEK gibt es für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 die Möglichkeit, an dem Seminar „Stressfrei Studieren“ teilzunehmen. Dort wird vor allem im methodischen Bereich der Studienvorbereitung gearbeitet. Zum Ende der Q1 findet eine allgemeine Informationsveranstaltung der Agentur für Arbeit für alle Schülerinnen und Schüler in den Räumlichkeiten der Schule statt, bei der konkrete Verfahren und Informationen zu Ausbildung, Studium und Beruf gegeben werden.

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 finden der Informationstag der Universität Paderborn und zum Beispiel die Job-Info-Tage an der Universität Paderborn statt.

Über diese und viele weitere Veranstaltungen und Angebote werden die Schülerinnen und Schüler durch unsere Berufsorientierungswände im Oberstufenbereich der Schule informiert. Vielfältige Möglichkeiten zur Recherche und Information gibt es zudem in unserem Berufsorientierungsbüro (BOB). Dort finden auch die regelmäßigen Sprechstunden des für uns zuständigen Abiberaters der Agentur für Arbeit, Herr Hansmann, statt.

Auf dieser Basis stellen sich die verschiedenen Elemente der Berufs- und Studienorientierung wie folgt dar:

Zeitpunkt Aktivität
Jg. 8 Thema: „Wir erkunden die Berufswelt“ im Deutschunterricht.

Hier lernen die Schülerinnen und Schüler unter anderem das Abfassen von Bewerbungen und Lebensläufen

Jg. 9 Thema „Arbeitswelt im Wandel“ im Politikunterricht

Dazu wird ein Betriebserkundungstag  für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe durchgeführt.

Jg. 9 Teilnahme aller Schülerinnen und Schüler am Girls- und Boys-Day
Jg. EF Zweiwöchiges Praktikum (Berufsorientierungswochen) im Januar mit entsprechenden Veranstaltungen zur Vor- und Nachbereitung
Jg. EF Vor den Sommerferien finden Berufsorientierungs- und Methodentage (BOMT) statt, an denen ein vielfältiges Programm absolviert wird. Feste Module sind zum Beispiel:

  • Durchführung eines Assessmentcenters in Kooperation mit der Barmer
  • Durchführung eines Bewerbertrainigs in Kooperation mit der AOK
  • Besuch des Berufsinformationszentrums der Agentur für Arbeit (BIZ)
  • Einzelne Informationsveranstaltungen von Betrieben und Organisationen zu Möglichkeiten der Berufsfindung
Jg. Q1 Seminar „Stressfrei Studieren“ der Barmer
Jg. Q1 Veranstaltungen der Bundesagentur für Arbeit in der Schule zur Berufs- und Studienorientierung
Jg. Q2 Besuch verschiedener Veranstaltungen, zum Beispiel dem Informationstag der Universität Paderborn

Ansprechpartner

Zuständig für die Studien- und Berufsorientierungsmaßnahmen am Goerdeler-Gymnasium sind Herr Sebastian Niggemann und Herr Norbert Dohmann.