Daten und Fakten im geschichtlichen Überblick

1967 Mit dem Schuljahresbeginn 1967/68 startet am 7. September das neue „Städtische Neusprachliche Gymnasium für Jungen und Mädchen i.E.“ mit zwei Klassen 5 in zwei Pavillons neben der St. Georg-Volksschule an der Erzbergerstraße. Es wird als erstes Gymnasium in Paderborn koedukativ geführt.
Offizielle Ernennung des Schulleiters OStD Alfons Kohstall am 21. September.
1968 Mit Beginn des Schuljahres 1968/69 Umzug in frei werdende Räume der Luthergrundschule am Abdinghof.
1969 Offizielle Ernennung der stellvertretenden Schulleiterin Frau StD’ Brigitte Chalup.
Der Förderverein der Schule wird gegründet.
1970 Angliederung eines mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweiges an die Schule durch Erlass des Kultusministers.
1971 Der ab Sommer 1969 errichtete erste Bauabschnitt des Schulneubaus mit Dreifachturnhalle an der Goerdelerstraße wird im August bezogen. Vier Klassen mit je 44 Schülern werden gebildet.
Am 23. November findet eine festliche Einweihungsversammlung des neuen Schulgebäudes statt.
1972 Mit Beginn des Schuljahres 1972/73 wird der zweite Bauabschnitt bezogen. 297 Neuanmeldungen sind dennoch nicht aufzunehmen – eine Entlastung bringt die Neugründung des Gymnasiums Schloß Neuhaus, zu dem 85 Schüler umgemeldet werden.
Ein Ratsbeschluss im Dezember führt zur Umbenennung der Schule in „Goerdeler-Gymnasium“.
Die Oberstufenreform mit Kurssystem wird unter der Leitung der stellvertretenden Schulleiterin Brigitte Chalup als Oberstufenkoordinatorin eingeführt.
1975 Im März findet eine Feierstunde in der neuen Aula zur endgültigen Fertigstellung aller vier Bauabschnitte statt.
1976 Beginn der Schulpartnerschaft mit dem Lycée Montesquieu in Le Mans.
Am 22. Juni wird das erste Abitur abgeschlossen. 47 Schülerinnen und Schüler erhalten die „Allgemeine Hochschulreife“.
1981 Einweihung der Außensportanlage mit einem Sportfest.
1985 Zeitweilige Beunruhigung in der Schule wegen der Favorisierung des Goerdeler-Gymnasiums als Standort einer neu zu gründenden Gesamtschule durch die Stadtverwaltung, die dann jedoch am Niesenteich errichtet wird.
1988 Im Januar wird die erste Berufsorientierungswoche (BOW) durchgeführt.
1990 Offizielle Ernennung von Herrn StD Rainer Dunke zum ständigen Vertreter des Schulleiters.
1992 Jubiläumswoche mit Projekttagen und Festakt zum 25jährigen Bestehen des Goerdeler-Gymnasiums im Oktober.
Am 20.10. wird die Partnerschaftsurkunde mit dem Liceum II in Przemysl (Ostpolen) unterzeichnet.
1993 Im Juni wird der langjährige Schulleiter OStD Alfons Kohstall in den Ruhestand verabschiedet. Sein Stellvertreter StD Rainer Dunke übernimmt die kommissarische Schulleitung, bis ihn Dr. Günter Wortmann im November in dieser Funktion ablöst.
1994 Offizielle Einführung von Herrn OStD Dr. Günter Wortmann als neuer Schulleiter.
1995 Die Schulkonferenz beschließt die Einführung der 5-Tage-Woche ab dem Schuljahr 1995/96.
1996 Untersuchungen zeigen die Belastung des gesamten Schulgebäudes durch das Umweltgift PCB. Die Stadt als Schulträger erarbeitet ein Sanierungskonzept, welches bis zum Sommer 1997 erfolgreich umgesetzt wird.
Eine Kommission aus Schülern, Eltern und Lehrern beginnt ein Schulprogramm zu erarbeiten.
1997 Im September finden anlässlich des 30jährigen Schuljubiläums Projekttage statt.
Gründung des „Goerdeler Alumni Clubs“ als Verein der ehemaligen Goerdeler-Schüler.
2001 Beginn des Austauschprogramms für die Klassen 7 des Goerdeler-Gymnasiums mit der John Buchan Middle School in PB-Sennelager.
2003 Zum Schuljahr 2003/04 wird erstmals eine fünfte Klasse als „Bläserklasse“ eingerichtet.
Der langjährige ständige Vertreter des Schulleiters, Herr StD Rainer Dunke, wird im Januar in den Ruhestand verabschiedet.
Im August wird Frau StD’ Christa Krüger offiziell zur stellvertretenden Schulleiterin ernannt.
2004 Durchführung der ersten Lernstandserhebungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik in der Klasse 9. Seit dem Schuljahr 05/06 finden diese in der Klasse 8 statt.
2005 Mit dem Schuljahr 2005/06 wird der erste „G 8“ – Jahrgang (Abitur nach 8 Jahren am Gymnasium) in die Jahrgangsstufe 5 aufgenommen.
2006 Das Kollegium entscheidet zu Beginn des Schuljahrs 2006/07 per Konferenzbeschluss sich über fünf Jahre zur Korrespondenzschule fortzubilden.
2007 Die ersten zentralen Abschlussprüfungen in der Klasse 10 und das erste Zentralabitur werden erfolgreich bestanden.
Im September finden mit Projekttagen und einem Schulfest die Feierlichkeiten zum 40jährigen Jubiläum statt.
In Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst wird der Schulsanitätsdienst aufgebaut.
2008 Im Juni wird OStD Dr. Günter Wortmann in den Ruhestand verabschiedet. Seine Stellvertreterin StD‘ Christa Krüger übernimmt die kommissarische Schulleitung.
2009 Zum Beginn des Schuljahres 2009/10 wird Frau OStD‘ Helga Lazar als neue Schulleiterin am Goerdeler-Gymnasium eingeführt.
2010 Die Schule erhält die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“.
2011 Das Goerdeler erhält den „Jugend forscht-Schulpreis“.
Im Mai wird die neu gebaute Mensa eröffnet und in Betrieb genommen.
2012 Das 20jährige Jubiläum der Schulpartnerschaft mit dem Liceum II Morawskiego in Przemysl wird gefeiert.
2013 Mit Beginn des Schuljahres 2013/14 wird die erste naturwissenschaftliche Profilklasse (NaWi-Klasse) in der Jahrgangsstufe 5 eingerichtet.
Im Rahmen der Initiative „Lernpotenziale. Individuell fördern im Gymnasium“ wird der Goerdeler-Schulplaner als Lernbegleiter entwickelt und für die Sekundarstufe I eingeführt.
Die erste Generation „Medienscouts am Goerdeler“ werden im Schuljahr 2013/2014 in vier Fortbildungen ausgebildet.
2014 Im Juli wird die stellvertretende Schulleiterin Christa Krüger in den Ruhestand verabschiedet.
Zum Beginn des Schuljahres 2014/15 nimmt Dr. Andreas Müller als stellvertretender Schulleiter seinen Dienst am Goerdeler-Gymnasium auf.
2015 Das Goerdeler-Gymnasium erhält als erstes Paderborner Gymnasium die Autorisierung als Prüfzentrum für den Europäischen Computerführerschein (European Computer Driving Licence – ECDL).
2016 Im Februar erhält das Goerdeler die Auszeichnung „MINT-freundliche Schule“.
Zum Schuljahresbeginn 2016/17 erhält das Goerdeler die Auszeichnung „Medienscouts NRW-Schule“.
 2017 Zum 1.2.2017 wird Herr Martin Mevius neuer stellvertretender Schulleiter. Er tritt die Nachfolge von Dr. Andreas Müller an, der die Schulleitung am Westfalen-Kolleg Paderborn übernommen hatte.