Einführung und Profil

 „Der Sport ist die Sozialisationsinstanz für eine regelgeleitete Konkurrenzgesellschaft“

Unbestreitbar liegt der Wettstreit in der Natur des Menschen verankert. Im Sport hat unsere Gesellschaft diese Veranlagung des Menschen kultiviert und schafft einen Ausgleich zu den immer geringer werdenden körperlichen Beanspruchungen, um unseren Körper gesund zu erhalten, der dem kulturellen Wandel nicht in gleicher Geschwindigkeit zu folgen vermag. Zugleich wird im Sport der Wettstreit Regeln unterworfen, die sicherstellen, dass zentrale Werte unserer Gesellschaft den Konkurrenzkampf begleiten. Leistungsbereitschaft, Selbstbewusstsein, Gesundheit, Fairness, Respekt und Rücksichtnahme sind nur einige Stichworte in der breiten Palette der Tugenden, deren Förderung dem Sport zugesprochen werden. So sollte unser koedukativer Sportunterricht im Sinne einer ganzheitlichen Bildung nicht nur Freude an Bewegung vermitteln und der körperlichen Ausbildung der Schülerinnen und Schüler dienen, sondern gleichfalls das soziale Miteinander in den Blick nehmen und insbesondere im Leistungskurs der Oberstufe Entwicklungen im modernen Sporttreiben, wie z.B. die Leistungsideologie im Spitzensport oder die zunehmende Kommerzialisierung mancher Sportarten, kritisch hinterfragen.

Sekundarstufe I

Sekundarstufe II

Lehrerinnen und Lehrer 

Zurzeit unterrichten an unserer Schule folgende Lehrerinnen und Lehrer das Fach Sport:

Bunse, VanessaSport, Biologie
Kost, SvenSport, Englisch
Kruse, ChristineSport, Textiles Gestalten
Masukowitz, PetraSport, Erdkunde
Mevius, MartinSport, Englisch
Müller, IrmgardSport, Latein
Pruhs, CordulaSport, Mathematik
Rehberg, HaraldSport, Deutsch
Schumacher, FlorianSport, Englisch
Strotmann, ManfredSport, Deutsch
Szymanski, DietmarSport, Mathematik
Tünsmeyer, UteSport

Sportanlagen

Halle

Unsere Schule verfügt über eine große dreiteilige Sporthalle, die sich sogar trockenen Fußes von der Pausenhalle erreichen lässt.

Außenanlagen

Direkt neben unserem Schulgebäude liegen unsere Sportfreianlagen. Dazu gehören neben zusätzlichen Umkleideräumen mit Duschen ein großer Sportplatz mit einem mit Naturrasen versehenen Großspielfeld, um den eine 400m lange Laufbahn angelegt ist, und ein Kleinspielfeld mit Tartanbelag. Für weitere leichtathletische Disziplinen sind fünf Weitsprung- und zwei Kugelstoßanlagen vorhanden.

 

Wegen der fußläufigen Nähe zum Ahorn-Sportpark nutzen wir dessen Anlagen häufig zusätzlich in der Sekundarstufe II (z.B. Abiturprüfungen).

Hallenbad

Der Schwimmunterricht unserer Schule findet im nahe gelegenen Alisobad in Elsen statt. Dieses Hallenbad mit einem Nichtschwimmerbecken und einem 25m langen Schwimmerbecken nutzen wir zu unseren Unterrichtszeiten allein.

Arbeitsgruppen, Projekte und Aktivitäten

Arbeitsgruppen

Zurzeit werden an unserer Schule folgende AG angeboten:

 StufeZeitAnsprechpartner
Akrobatikab Klasse 5Mi 7. StundeFrau Tünsmeyer
FußballKlasse 5 und 6n. V.Frau Kruse
Tanzenab Klasse 8n. V.Frau Tünsmeyer

Sporthelfer

Die Ausbildung für Sporthelfer richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8, die ein Interesse haben Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche in der Schule oder im Sportverein zu organisieren und zu betreuen. Die Sporthelferausbildung wird anerkannt als erster Baustein in der Qualifikation auf dem Weg der Übungsleiter- bzw. Trainerausbildung. Die Ausbildung umfasst ca. 35 Wochenstunden, dabei erlangen die Schülerinnen und Schüler die Fähigkeit selbständig eine AG zu leiten, in der Übermittagsbetreuung zu arbeiten oder die Lehrer an sportorientierten Wandertagen oder Schulfahrten zu unterstützen. Ferner werden sie bei eigenen Schulsportfesten eingebunden und können bei Schulwettkämpfen eingesetzt werden. Ein Erste-Hilfe Kurs, der bei einem Erwerb des Führerscheins anerkannt wird, rundet die Ausbildung ab. Jeder Absolvent erhält eine offizielle Bescheinigung vom LSB NRW und ein Sporthelfer T-Shirt. Das Engagement der ausgebildeten Sporthelfer wird jeweils auf dem Schulzeugnis dokumentiert und kann so auch auf beruflicher Basis positiv Einfluss nehmen.

Sportfest

Jedes Jahr am letzten Donnerstag vor den Sommerferien findet für alle Jahrgänge unserer Schule ein Sportfest statt. Während sich die Klassen 5 und 6 auf dem Sportplatz im „Goerdeler-Zehnkampf“ messen und vergleichen, machen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 und EF dort ihr Sportabzeichen.

In der Sporthalle tragen die Klassen 8 und 9 ein Basketball- und Badminton-Turnier aus.
Die Jahrgangsstufe Q1 estaltet das Rahmenprogramm und unterstützt die Lehrer an den Stationen sowie bei der Klassenbegleitung.

Tanz- und Benimmkurs

Die Kooperation mit der Tanzschule Stüwe-Weissenberg besteht seit 2010. Jedes Jahr erhalten alle achten Klassen im Rahmen des Sportunterrichts zwei Doppelstunden im Tanzen. Der Schnupperkurs findet in den Räumlichkeiten der Tanzschule statt und lehrt nicht nur Tanzschritte von Hip Hop bis Walzer, sondern umfasst auch Benimmregeln und richtige Umgangsformen im Alltag und zu besonderen gesellschaftlichen Anlässen. Diese in den Tanzschulen traditionell verankerten Inhalte sind auch für den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule wichtig. Die Kooperation zwischen Schule und Tanzschule bietet daher gute Voraussetzungen, um das sichere und angemessene Auftreten der Schüler vertiefend einzuüben.

Weiteres

Wir besuchen mit der Sekundarstufe während einiger UV gelegentlich die nahe gelegene Wasserskianlage in Sande.

Wettbewerbe

Wir nehmen regelmäßig an Schulsportwettbewerben in den folgenden Sportarten teil:

  • Badminton
  • Fußball
  • Leichtathletik
  • Osterlauf
  • Volleyball

Links

Sportfest 2016                Auf die Plätze fertig los
Sportfeste vor 2016       Sonnige Sportfeste