Wer sind die Medienscouts?medienscouts-nrw_logo_f10c2c6352

 

 

 

Die erste „Generation Medienscouts am Goerdeler“ wurde im Schuljahr 2013/2014 in vier Fortbildungen ausgebildet.

(Von der Ausbildung bis in das Jahr 2016)

Anschließend haben wir die Prinzipien und Ideen der Medienscouts in einer AG weitergeführt. Dort werden interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 zu Experten für digitale Medien, um für Mitschülerinnen und Mitschüler Informationsveranstaltungen durchzuführen oder Projekte wie den Safer Internet Day  ins Leben zu rufen oder die Medienpause abzuhalten. Die Peer-to-Peer Education steht dabei im Vordergrund und verspricht Erfolg.

Seit dem Schuljahr 2017/2018 gibt es Neigungskurse für die Jahrgangsstufe 7, u.a. den Kurs „Medienscout-Basic“. (Kurscurriculum hier). Dort werden die Anwärter in verschiedenen Modulen von „Internet, Rechte und Sicherheit“, über „Soziale Netzwerke“ und „Handy“ bis zum Thema „Computerspiele“ und auch zu Aspekten zum Thema „Cybermobbing“ geschult. Ergänzt wird das Programm durch außerschulische Kooperationen wie dem SBH-West oder dem ATIW-Berufskolleg.
Die Peer-to-Peer Idee wird trotz des Kurssystems dabei zweifach aufrechterhalten: Einmal kommen in der Phase der Erarbeitung der Aktion für den Safer Internet Day ältere Medienscouts stundenweise dazu. Zum anderen werden die angehenden Medienscouts auch in der Beratung geschult und schulen jüngere Klassen in Aspekten wie „Chatikette“ oder bei speziellen Fragen (vgl. Unterrichtsstunden à la carte).

(Neigungskurs „Medienscout-Basic“ von 2017/2018 nach Gewinn vom easy-Credit Wettbewerb und dem Ausflug im HNF)

Die erfolgreiche Arbeit wurde schon mehrfach durch die Auszeichnung „Medienscouts-NRW-Schule“ zertifiziert (2016-2019).

 

 

 

 

Was bieten die Medienscouts an?

Wir orientieren uns an der ständigen digitalen Weiterentwicklung, neuen Apps oder Sites, die bei Jugendlichen gerade populär sind. Folgendes bieten wir an:

  • Medienscout-Neigungskurs/ AG: Ausbildung der Medienscouts und Arbeit an aktuellen Projekten
  • Medienpausen an Aktionstagen: „Zocken“ und Beratung für alle Schülerinnen und Schüler
  • Safer Internet Day: Einmal im Jahr beteiligen wir uns am bundesweiten Projekttag rund um das Thema Sicherheit im Internet mit einer Aktion für alle Mitschüler.
  • Tag der Offenen Tür: Vorstellung der Medienscout-AG und aktueller Projekte
  • Elternsprechtag: Beratung von Eltern sowie Schülerinnen und Schülern
  • Computerspielenachmittag
  • Unterrichtsstunden à la carte: Die Medienscouts halten je nach Wunsch und Bedarf zu verschiedenen Schwerpunkten Unterrichtsstunden. Dies bietet sich an, wenn Lehrer auf Schwierigkeiten in einer Klasse aufmerksam werden, die auf die Nutzung „neuer Medien“ zurückzuführen sind, oder im Curriculum eines Faches ein Bezug zum Thema neue Medien besteht. Unsere Themen waren bisher u.a.
    • Sicherheit in sozialen Netzwerken
    • Sicherheit und Privatsphäre: Was gebe ich im Netz von mir preis?
    • Instagram: Was zeige ich von mir und wer schaut zu?
    • Handy: Sicherheitseinstellungen, Diebstahlschutz und Virenscan
    • WhatsApp – eine Kommunikationsplattform mit Mobbingfaktor
    • Beleidigungen in sozialen Netzwerken wirkungsvoll begegnen
    • Darf ich das? Rechtslage beim Umgang mit Bildern und Musik im Internet

Interessiert?

Achtet auf die Aushänge –
Schaut doch im Internetcafé vorbei – wir freuen uns auf dich!